Gruppenseite Kamen/Bergkamen

Neuer Schiedsrichter für Kamen/Bergkamen

Den letzten Schiedsrichteranwärterlehrgang des Kreises Unna/Hamm hat auch ein Schiedsrichter bestanden, der für den SuS Kaiserau „an die Pfeife geht“ und damit zur Gruppe Kamen/Bergkamen gehört. Bumin Temizkanoglu, 19 Jahre, wurde nach dem Bestehen der Prüfung von Gruppenobmann, Heiko Rahn, und seinem Stellvertreter, Stephan Polplatz, begrüßt.



Robert Peick ist Jungschiedsrichter 2016

In Rahmen des letzten Schulungsabends der Schiedsrichterkameradschaft Kamen/Bergkamen wurde der beste Jungschiedsrichter des vergangenen Jahres gekürt. Die Entscheidung fiel zugunsten von Robert Peick von Westfalia Wethmar. Der 17jährige ist seit vier Jahren als Schiedsrichter aktiv und hat es mittlerweile als Assistent in die Landesligen der Senioren und im Juniorenbereich zu Einsätzen bei den Nachwuchsteams von Borussia Dortmund, FC Schalke 04 oder dem VFL Bochum gebracht. Bis zum Ende der Spielzeit werden die ersten Einsätze als Schiedsrichter im Seniorenbereich absolviert sein, sodass in der neuen Saison durchaus die Kreisliga A bei den Senioren auf dem Programm steht.



Auf dem Bild gratulieren: V.l. Heiko Rahn/Gruppenobmann, Robert Peick, Stephan Polplatz/Stellv. Gruppenobmann, Martin Siegel/Jungschiedsrichterbetreuer

Schiedsrichter selbst am Ball

Für die Mannschaft der Schiedsrichterkameradschaft Kamen/Bergkamen geht es bei den Hallenturnieren für Hobbymannschaften in Heeren und in Niederaden selbst auf das Parkett. Am Freitag, 23. Dezember, tritt die Mannschaft von Pasqual Schmidt/FC Overberge und Martin Siegel/SuS Kaiserau in Heeren an. Dort steht man als Titelverteidiger auf dem Feld und hofft natürlich auf einen erneuten Sieg. Beim Turnier des TuS Niederaden am 14. Januar ist man erstmalig mit dabei. Den Höhepunkt der Hallensaison stellt dann das eigene Turnier der Schiedsrichterkameradschaft Kamen/Bergkamen dar, bei dem man am 21. Januar ebenfalls Titelverteidiger ist und natürlich im Turnier ein Wörtchen über den Ausgang mitreden möchte.

Schiedsrichter zu Gast in Leverkusen

Mit 25 Teilnehmern hat die Schiedsrichterkameradschaft Kamen/Bergkamen die BayArena in Leverkusen besucht und einen Heimsieg der Werkself gegen Darmstadt 98 verfolgen können. Im Anschluss daran ging es nach Köln, um natürlich dem Kölner Dom einen Besuch abzustatten. Das gemeinsame Abendessen und ein Bummel durch die Altstadt rundeten den Tag für die Teilnehmer ab.





Neue Schiedsichter

An dem letzten Anwärterlehrgang haben u.a. drei Schiedsrichter teilgenommen, die mit Bestehen der Prüfung der Schiedsrichterkameradschaft Kamen/Bergkamen zu geordnet worden sind. Auf dem Bild sind zu erkennen von links - Stephan Polplatz/Stellv. Gruppenobmann, Niclas Wehner/SuS Kaiserau, Uriel Altshtat/Kamener SC, Fabrice Pestinger/GS Cappenberg und Heiko Rahn/Gruppenobmann.



Bester Jungschiedsrichter

Mit der Benennung eines Jungschiedsrichters des Jahres hat die Kameradschaft Kamen/Bergkamen in den letzten Jahren besonders den hohen Anteil an jungen Schiedsrichtern gewürdigt und ihre Leistungsbereitschaft und ihren Einsatzwillen belohnt. Jeder der jungen Schiedsrichter erhält seine Chance sich in Sonderschulungen des Lehrstabs oder bei Ausbildungsmaßnahmen der Kameradschaft auf den neuesten Stand der Schiedsrichterei zu bringen. Diejenigen Kameraden, die bereit sind einen Teil ihrer Freizeit zu opfern und mehr als den normalen Einsatz zu zeigen, gehören dann auch zu dem Kreis der Anwärter, die um den Titel „Jungschiedsrichter des Jahres“ streiten.

Die bisherigen Titelträger sind

Teilnehmer am kreislichen Förderkader der Gruppe Kamen/ Bergkamen

Mit Alparslan Kilinc (SuS Oberaden) und Robert Peick (TuS Westfalia Wethmar) sind aktuell zwei Schiedsrichter aus Kamen/Bergkamen mit dabei. Um in den Förderkader berufen zu werden, sind natürlich Sicherheit in Regelfragen und positive Beurteilungen bei Spielleitungen erforderlich.

Name Verein Bild
Alparslan Remzi Kilinc SuS Oberaden
Robert Peick TuS Westfalia Wethmar

Gruppenseite Überkreisliche Schiedsrichter Schiedsrichtermannschaft Paten