Aktuelles

Schiedsrichterjubiläen

15 Jahre Schiedsrichter Olaf Jensen, Michael Wellmann, Dirk Püttner, Jürgen Woköck, Gegor Merten, Lukas Sauer, Nicht auf dem Bild: Kazim Sever, Veit Demmig, Hans-Georg Trilken

25 Jahre Schiedsrichter Abbi Lahsen, Erkan Bostanci, Patric Quos

40 Jahre Schiedsrichter Nicht auf dem Bild: Hillrich Blank

50 Jahre Schiedsrichter Jörg Küffen – „Görg“ wie er eigentlich heisst, vorzustellen, würde bedeuten „Eulen nach Athen“ zu tragen. Seine SR-Laufbahn begann er im Kreis Unna/Hamm, wechselte nach Meinungsverschiedenheiten in den Kreis Soest, um dann wieder, vor 22 Jahren, wieder in seinen Heimatkreis zu kommen. Das er Diesel statt Benzin getankt hat und das in Zusammenhang mit einer Spielleitung ist ebenso bekannt wie die Schokolade für Kinder und Sekt für Frauen. Er ist, wie er sich selber liebevoll nennt, ein „Fußballverrückter“ und sowohl wir als auch alle Vereine haben davon profitiert. Wann er auch immer angerufen wurde, Jörg stand bereit. Am Pfingstsonntag 2017 hat er im Rahmen des Pfingstturniers der Hammer SpVg seine Karriere beendet.


v.l. Horst Weischenberg, Jörg Küffen, Gundolf Walaschewski, Dirk Püttner, Jürgen Woköck, Gregor Merten, Abbi Lahsen, Michael Wellmann, Erkan Bostanci, Torsten Perschke, Olaf Jensen, Lukas Sauer, Patric Quos, Rainer Werthmann.



Verbandsjubiläen

Im Rahmen ihrer jahrzehntelangen Tätigkeiten im SR- und tlw. zugleich noch im Vereinswesen wurden für hervorragende ehrenamtliche Tätigkeiten geehrt:

Hans-Günter Heinrichsen Gerd Schürmann Patric Quos Die Ehrung und Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel des FLVW wurde durch den Präsidenten des FLVW, Gundolf Walaschewski, und unseren Kreisvorsitzenden, Horst Weischenberg, durchgeführt.


v.l. Torsten Perschke, Patric Quos, Hans Günter Heinrichsen, Gerd Schürmann, Gundolf Walaschewski, Horst Weischenberg.



Weitere Bilder von der gemeinsamen Schulung findet ihr hier:

Halbzeittagung 2018 in Planung

Schon seit mehreren Jahren führt der Kreis Unna/Hamm die Halbzeittagung für seine auf Verbandsebene tätigen Schiedsrichter und förderungswürdige Schiedsrichter am letzten Wochenende im Januar im Heinrich-Lübke- Haus am Möhnesee durch. Auch für 2018 ist die Tagungsstätte für ca. 30 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter gebucht, wenn VKSA Torsten Perschke vom 27.01.-29.01., wieder die Veranstaltung an der Möhne eröffnen wird. Das zu absolvierende Programm bereitet der Lehrstab unseres Kreises wieder in bewährter Form vor.

Trauer

Ich erfülle die überaus traurige/schmerzhafte Pflicht den Tod unseres Schiedsrichters Karsten Jonsson zu vermelden. Karsten legte im Jahr 1983 seine Schiedsrichterprüfung als Mitglied der Hammer SpVg ab. Sein rasanter Aufstieg führte ihn als SR in die damals drittklassige neu eingeführte Regionalliga und als SRA in die 2. Bundesliga. Inzwischen war er zum TuS Lohauserholz (später TuS Germ. Lohausholz-Daberg) gewechselt und dort 27 Jahre aktiv. Parallel lief seine Karriere als Bänker (Ausbildungsleiter der Sparkasse in Hamm) und seine ehrenamtliche Tätigkeit als Lehrwart unseres Kreises. Als 2001 unser heutiger Präsident Gundolf Walaschewski anschickte, Verbandsschiedsrichterobmann zu werden, war dessen Stelle als Verbandschiedsrichterlehrwart (VSL) vakant. Als zweiter Mann neben dem legendären Günther Baumgärtel (Hagen) wurde Karsten in dieses Amt gewählt. Dieses hatte er bis zu seinem Tod am 22.09.17 inne. Darüber hinaus war er im westdeutschen Schiedsrichterausschuss und als SR-Beobachter aktiv. Bis zuletzt war Karsten stv. Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschusses.

Als ich 1985 SR wurde, führte mich mein erstes Turnier mit Karsten auf dem Sportplatz „Am Busch“ des damaligen SV 26 Heessen zusammen. Durch die Klassen gelang uns der gemeinsame Aufstieg, Karsten als SR, ich u.a. als sein Linienrichter (so hieß das damals). Weitere Ständige Wegbegleiter waren Rolf Brüggemann, Martin Weber, Ralf Lethaus, Frank Perschke, Michael Allery und Renè Kunsleben. Auch wenn wir fußballerisch nicht immer einer Meinung waren, war der Umgang immer von hoher Wertschätzung geprägt. Karsten jetzt im Alter von gerade 50 Jahren zu verlieren, schmerzt unsagbar. Der oben erwähnte Günther Baumgärtel pflegte seine Geburtstagsgrüße immer mit einem „ad multos anos“ zu unterzeichnen. Das war Karsten leider krankheitsbedingt nicht vergönnt. Für die Schiedsrichter des Kreises Unna/Hamm verbleibe ich mit einem stillen Gruß an seine Frau Sabine und die Kinder Philipp und Carolin und alle die Karsten nah standen.

Torsten Perschke Vorsitzender Kreisschiedsrichterausschuss Unna/Hamm

Schulungsabend im Oktober

Im nächsten Monat wird es keine Schulungsabende der einzelnen Gruppen im Kreis Unna/Hamm geben, da der traditionelle „Gemeinsame Schulungsabend“ aller Gruppen auf dem Programm steht. Erwartet werden wieder bis zu 200 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, die mit dabei sind, wenn u.a. langjährig tätige Schiedsrichter unseres Kreises für ihre Verdienste geehrt werden. Spannend stellt sich auch die Frage, ob es VKSA Torsten Perschke wieder mal gelingt, einen bekannten Schiedsrichter aus dem DFB- oder aus dem Verbandsbereich als Ehrengast und Gesprächspartner begrüßen zu können. Das kann dann live am Montag, 02. Oktober, 18.30 Uhr, verfolgt werden, wenn der „Gemeinsame Schulungsabend, in der Aula des Schulzentrums in Bönen stattfinden wird.

Der Förderkader findet sich neu zusammen

Der Förderkader des Kreises Unna/Hamm hat sich am 28.08. zu seiner ersten Schulungsmaßnahme im Casino der Hammer SpVg getroffen. Die Zusammensetzung hat sich nach der Sommerpause etwas geändert, da verschiedene Schiedsrichter eine zweijährige Zugehörigkeit durchlaufen haben und somit automatisch aus diesem Personenkreis ausgeschieden sind. Begrüßt wurden die Mitglieder des Förderkaders von VKSA Torsten Perschke, unserem Regionalligaschiedsrichter Lukas Sauer und dem Lehrwart unseres Kreises, Chris Nielinger (Nicht auf dem Bild).


v.l. Torsten Perschke, Dominik Bremser, Fabian Enns, Abdulkadir Baycan, Ayoub Kaichouh, Niklas Erkeling, Lukas Sauer Es fehlt: Christopher Kusber